Der Abschied eines besonderen Jahrgangs!!!

Es ist geschafft…wir haben es vollbracht!

„Der Jahrgang 19-1 war mehr als eine Nummer, Dembskis/Chromow ́s erstes Mal, die mit Lars und dem Corona-Kummer.“

Ein besonderer Jahrgang geht!

Mit traurigem, aber auch freudigem Auge heißt es nun:

„Gehet in die Welt und wendet an, was Ihr gelernt, übernehmet gesellschaftliche Verantwortung und begleitet die kommenden Generationen auf ihren Lernwegen, so dass wir Gestalter*innen für eine nachhaltige und lebenswürdige Zukunft hervorbringen mögen.“

Dieser Jahrgang 19-1 hat viel erlebt!! Am Anfang stand Barendorf als Novum. Hinzukamen 18 Monate spannender Zusammenkünfte und Diskussionen, Konflikte und Herausforderungen, an denen wir mit- und voneinander lernen konnten. Eine unvergessene Zeit!

Abschied nehmen…

Als Teamplayer gemeinsame Wege gehen…

Sich mit Vertrauen und Hilfestellungen gegenseitig stützen…

Zusammen…

Abschied nehmen…doch eines bleibt!

„Ich habe keine Freunde mehr. Ich habe jetzt einen Tandemfamilie“

Auf bald…

Text und Fotos von Robert Venne
Königmarksaal unter Corona-Abstandsregelungen
Frau Bettina Hasekamp-Harms (stellvertretende Seminarleiterin, Verabschiedungsrede Jahrgang 19-1)
Frau Chromow / Frau Dembski (pädagogische Leitung „Ein besonderer Jahrgang!“ )
Franziska Grochowski (LiV 19-1, Rede „Unser Jahrgang 19-1 – Eine Zusammenfassung“)
Stephan Westera (LiV 19-1, Chef-Organisator, „Endlich fertig! Ein gutes Gefühl!“)